Gefro Banner

Sziget Festival: Keine Demo von Rechtsradikalen

Die rechtsradikal-nationalistische ungarische Jugendbewegung Fünfundsechzig Burg-Komitate wird auf dem bevorstehenden internationalen Sziget Festival in Ungarn keine Demonstration abhalten können. Darüber berichten am Mittwoch ungarische Medien. Das Budapester Polizeipräsidium habe einen entsprechenden Antrag der Organisation nicht zur Kenntnis genommen, hieß es. Zur Begründung hatte eine Polizeisprecherin mitgeteilt, dass der Festivalort während der Veranstaltung als privater Raum gelte. Die Rechtsradikalen hatten bereits im Januar für die Zeit des Festivals eine Demonstration gegen zu hohe Benzinpreise angemeldet.

Das Sziget Festivál auf der Hajógyári sziget (Schiffswerft-Insel) im Budapester Stadtteil Óbuda zieht als eine der international bedeutendsten Veranstaltungen für leichte Musik und Kultur alljährlich im August großes in- und ausländisches Publikum an. In den vergangenen zehn Jahren kamen jeden Sommer weit mehr als 300 000, zuletzt sogar um die 400 000 Besucher.