Gefro Banner

Siófok: Illegaler Hanfanbau aufgeflogen

Arbeitslosigkeit und die Aussicht auf das schnelle Geld könnten die Gründe dafür sein, dass das stille Leben in der Provinz vom Virus der Unterwelt in den Großstädten angesteckt wurde. Erst kürzlich wurde im beschaulichen Ságvár ein paar Kilometer von Siófok entfernt eine Hanfplantage auf einer kleinen Lichtung mitten im Wald entdeckt.

Hanf ist das in Ungarn am weitesten verbreitete Grundmaterial zur Herstellung von Rauschmitteln. Die Besitzer der Anpflanzung stammen aus Ságvár und wurden gestellt, als sie mit großen Tanks Wasser zur Plantage brachten. Es gelang ihnen zwar zunächst, vor der Polizei zu flüchten, kurz danach wurden sie aber festgenommen.

Vor Ort wurde mit mehr als 420 Pflanzen eine bedeutende Menge Cannabis sichergestellt, so dass die Verdächtigen unter dem dringenden Verdacht des Handels mit Rauschgift in Untersuchungshaft genommen wurden.