Gefro Banner

Manager des Jahres kommt aus Siófok

Der Generaldirektor der FGSZ – Aktiengesellschaft für Erdgastransport – mit Firmensitz in Siófok, János Zsuga, erhöhte die Einnahmen seiner Firma in den letzten Jahren auf 130-150 Milliarden Forint.

Beim 19. Managerball am 23. Februar 2013 im Corinthia Budapest Hotel wurde er deshalb für seine Erfolge in schwierigen Zeiten zum Manager des Jahres 2012 gekürt. Die Auswahlkommission hob besonders hervor, dass er neben der Steigerung der Einnahmen auch mehrere Hundert neue Arbeitsplätze geschaffen hat.

Direktor Zsuga hatte mit seinen Mitarbeitern zusammen in den zehn Jahren unter seiner Leitung manches Problem zu lösen und sorgte beispielsweise im Januar 2009 auch dann für die reibungsvolle Gasversorgung des Landes, als zwischen Russland und der Ukraine ein Gasstreit entbrannte und die Gaslieferungen in die mittelosteuropäische Region eingestellt wurden. Nur in Ungarn brach damals dank FGSZ die Versorgung nicht zusammen.

So wunderte es nicht, dass János Zsuga bei seiner Ehrung auf dem Managerball allen voran seinen Mitarbeitern für ihre gute Arbeit im Team dankte.