Dax wieder im Abwärtssog – Hohe Schwankungen

Der Stabilisierungsversuch des Dax vom Vortag ist am Freitag schon wieder Geschichte: Der deutsche Leitindex sackte im frühen Handel um 1,68 Prozent auf 13.436,93 Punkte ab.

Damit geht die Achterbahnfahrt in dieser Woche weiter. Auf Wochensicht und für den endenden Januar liegt der Dax klar im Minus.

Der MDax der mittelgroßen Werte sank am Freitag um 1,59 Prozent auf 30.961,29 Punkte. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 verlor 1,6 Prozent.

Sorgen bereiten Anlegern heftige Schwankungen bei Einzelwerten. Hintergrund ist das Ringen zwischen organisierten Kleinanlegern und professionellen Investoren wie Hedgefonds, das sich inzwischen auf den Gesamtmarkt auszuwirken beginnt. Ausgangspunkt sind die extremen Kurskapriolen der Aktien des US-Videospielhändlers Gamestop und anderer Unternehmen am US-Finanzmarkt.

Der Stabilisierungsversuch des Dax vom Vortag ist am Freitag schon wieder Geschichte: Der deutsche Leitindex sackte im frühen Handel um 1,68 Prozent auf 13.436,93 Punkte ab.

Damit geht die Achterbahnfahrt in dieser Woche weiter. Auf Wochensicht und für den endenden Januar liegt der Dax klar im Minus.

Der MDax der mittelgroßen Werte sank am Freitag um 1,59 Prozent auf 30.961,29 Punkte. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 verlor 1,6 Prozent.

Sorgen bereiten Anlegern heftige Schwankungen bei Einzelwerten. Hintergrund ist das Ringen zwischen organisierten Kleinanlegern und professionellen Investoren wie Hedgefonds, das sich inzwischen auf den Gesamtmarkt auszuwirken beginnt. Ausgangspunkt sind die extremen Kurskapriolen der Aktien des US-Videospielhändlers Gamestop und anderer Unternehmen am US-Finanzmarkt.

© dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten.