Ungarn: Über 15.000 illegale Migranten in diesem Jahr aufgegriffen

Die ungarischen Behörden haben in diesem Jahr bereits 15.300 illegale Migranten an den ungarischen Grenzen aufgegriffen, sagte der Chefberater des Ministerpräsidenten für innere Sicherheit – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.



Gegen insgesamt 174 Menschenschmuggler seien Verfahren eingeleitet worden, sagte György Bakondi dem öffentlich-rechtlichen Nachrichtensender M1 und fügte hinzu, dass die meisten von ihnen an der ungarisch-serbischen Grenze festgenommen worden seien. Er sagte, die Europäische Kommission sei gegen Ungarn im Zusammenhang mit einem 2018 verabschiedeten Gesetzespaket vorgegangen, das die Hilfe für Menschenschmuggler und illegale Migranten kriminalisiert. Ungarn sei bereit, das Thema zu debattieren und werde seine Position dazu durchsetzen, sagte er.