Budapest: Kettenbrücke während der Renovierung ab Mittwoch für Fußgänger gesperrt

Budapests Wahrzeichen, die Kettenbrücke, wird bis zum Abschluss der Renovierung, die am kommenden Mittwoch beginnt und für das Jahr 2023 geplant ist, für Fußgänger gesperrt, teilte die Budapester Verkehrsgesellschaft (BKK) mit – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.



Die Brücke wird ab Mitte Juni 2021 auch für den Autoverkehr gesperrt sein, so die BKK. Der Busverkehr über die Brücke wird zwischen dem Clark Ádám Platz und dem Széchenyi István Platz kostenlos sein, fügte sie hinzu. Es ist geplant, die Brücke im Dezember 2022 wieder für Fahrzeuge zu öffnen und die gesamte Erneuerung soll im August 2023 abgeschlossen sein. Während des Wochenendes vom 13. bis 15. März 2021 wird die Brücke nur für Fußgängerübergänge reserviert sein.