Ungarn verzeichnet 311 Corona-Todesfälle und 1933 Neuinfektionen

In den vergangenen 24 Stunden starben 311 Covid-Patienten in Ungarn, meist ältere Menschen mit Vorerkrankungen, während 1.933 Neuinfektionen registriert wurden, so koronavirus.gov.hu am Mittwoch – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.



Bislang haben 2.536.751 Menschen eine erste Impfung erhalten, während 1.005.936 vollständig geimpft wurden. Die Zahl der aktiven Infektionen ist auf 252.115 gestiegen, während die Krankenhäuser 12.202 Covid-Patienten betreuen, von denen 1.407 Beatmungshilfe benötigen. Es befinden sich 47.578 Personen in offizieller Quarantäne, während 4.795.584 Tests offiziell durchgeführt worden sind. Seit dem ersten Ausbruch wurden 693.676 Infektionen registriert, während die Zahl der Todesopfer auf 22.409 gestiegen ist. 419.152 Menschen haben sich erholt.

Die meisten Infektionen wurden bisher in Budapest und im Komitat Pest registriert, gefolgt von den Komitaten Győr-Moson-Sopron, Borsod-Abaúj-Zemplén und Hajdú-Bihar.