Einzelhandelsumsätze in Ungarn erholen sich

Die Einzelhandelsumsätze in Ungarn stiegen im April um 9,9% und damit zum ersten Mal seit letztem Sommer, da die Beschränkungen wegen der Pandemie gelockert wurden, wie die Daten des Zentralen Statistikamtes (KSH) zeigen – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden



Nicht lebensnotwendige Geschäfte öffneten Anfang April wieder, nachdem Ungarn ein Viertel seiner Bevölkerung gegen das Coronavirus geimpft hatte. Bereinigt um Kalenderjahreseffekte stiegen die Einzelhandelsumsätze um 10,6%.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Der Umsatz mit Lebensmitteln stieg um 3,3%, der Umsatz mit Nicht-Lebensmitteln um 21,3% und der Umsatz mit Kraftstoffen – begünstigt durch höhere Benzinpreise – um 19,2%.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden