Gefro Banner

Deutsches Diebespaar in Ungarn vor Gericht

In der Stadt Keszthely am West-Balaton wurde nach Abschluss umfangreicher polizeilicher Untersuchungen Ende Mai 2014 vor dem Amtsgericht Anklage gegen ein deutsches Ehepaar erhoben. Ihnen wird vorgeworfen, im Herbst 2010 in einem Hotel in Héviz ein Zimmer mit dem Ziel gemietet zu haben, andere Hotelgäste auszurauben.

Dazu entwendeten sie im Wellness-Bereich aus den dort aufgehängten Bademänteln die Zimmerschlüssel von Hotelgästen, verschafften sich damit Zutritt zu deren Zimmern und entwendeten deren Wertgegenstände. Während ihres zweiwöchigen Aufenthaltes haben sie so einen russischen Staatsbürger, zwei ungarische, drei deutsche und zwei Schweizer Staatsbürger ausgeraubt.

Ihre Beute waren Wertsachen, wie Uhren und Schmuck, in einem Fall eine Schweizer Uhr im Wert von dreitausend Euro, Geld in verschiedenen Währungen. Der entstandene Schaden beläuft sich auf insgesamt zwei Millionen Forint.

Nachdem der Verdacht der Polizei auf das Ehepaar gefallen war, wurden der Mann und die Frau für vier Monate in Untersuchungshaft genommen. Jetzt erhob das Amtsgericht Keszthely gegen das Ehepaar Anklage wegen Diebstahls, informierte die Oberstaatsanwaltschaft des Komitates Zala.