Gefro Banner

Mutmaßlicher Mörder in Budapest gefasst

Die Beamten der Polizeidirektion Pest konnten Ende Juli 2014 einen lange gesuchten Mann festnehmen. Der 21-jährige Gusztáv N. aus Tápiószecső war mit landesweitem Haftbefehl gesucht worden. Er wird verdächtigt, mit weiteren Tätern zusammen in der Nacht des 22. Juni 2011 in das Haus eines 83-jährigen Mannes in Tápióbicske eingedrungen zu sein.

Die Männer schlugen den Mann, um ihn zur Herausgabe seines Geldes zu zwingen. Danach entwendeten sie aus dem Haus Geld, Mobiltelefon und andere Wertgegenstände.

Nachdem die Männer den Tatort verlassen hatten, rief der alte Mann seine Nachbarn zu Hilfe. Diese alarmierten den Rettungsdienst. Der Mann konnte sich im Krankenhaus nicht mehr erholen und erlag am 22. Juni 2011 seinen schweren Verletzungen.

Die Polizei leitete damals ein Verfahren gegen Unbekannt ein. Im Laufe der Untersuchungen verhärtete sich der Verdacht gegen Gusztáv N., der Ende Juli 2014 an seinem Arbeitsplatz in Budapest festgenommen wurde. Der Mann kam in der Hauptstadt in Untersuchungshaft und wird als Verdächtiger verhört. Er soll auch Aussagen über die anderen Täter machen.