Vier Strände am Velence See gesperrt

Das Amt der Komitatsverwaltung Fejér hat den Betrieb von vier Stränden am Südufer des Velence Sees wegen der sich verschlechternden Wasserqualität eingestellt – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.



Bis auf weiteres sind der Drótszamár Park- und Campingstrand, das Velence Resort & Spa, der Agárd Napsugár Strand und der Gárdony Tini Strand für Badegäste gesperrt. Das Regierungsbüro teilte am Freitag auf seiner offiziellen Website mit, dass die Qualität des Seewassers vom Gesundheitsamt kontinuierlich untersucht wird, um die Gesundheit der Strandbesucher zu schützen.

Die letzten Proben, die an den vier Badestellen genommen wurden, zeigten Überschreitungen der Schadstoffgrenzwerte. Daraufhin hat die Behörde am Donnerstag die Betriebsgenehmigungen der Betreiber ausgesetzt. Die Regierungsbehörde untersucht unter Einbeziehung ihrer Partnerbehörden die Ursachen, insbesondere ob die Regenfälle vom Wochenende zu einer Verunreinigung durch ein möglicherweise überlastetes Abwassersystem geführt haben könnten, so die Erklärung. Sie sagten, dass die Strände wieder geöffnet werden könnten, wenn zwei aufeinanderfolgende Proben negativ zurückkämen.