Ein besonderes Instrument wurde in der Burg von Siklós vorgestellt

Die aus Weinflaschen gebaute BORgona soll jedes Quartal zu einem besonderen Anlass vor Publikum spielen und in der Kapelle der Burg Siklós ausgestellt werden – berichtet das Reiseportal turizmus.com.



Im Frühjahr 2019 hat die Tenkes Borvidékfejlesztő Nonprofit Kft. einen Förderantrag für ein grenzüberschreitendes Projekt zur Zusammenarbeit zwischen Weinstraßen eingereicht. Das Projekt „Cross Border Wine Routes 2“ HUHR/1901/2.1.3/0054 wurde gemeinsam mit der kroatischen Gemeinde Krizevci entwickelt und basiert auf dem Fachprogramm des Vereins Villány-Siklós Weinstraße und der Weinstraße Krizevci-Kalnik-Orehovec. Eine der Hauptattraktionen des Projekts war der Bau eines ungewöhnlichen Musikinstruments, der BORgona. Der ursprüngliche Ideengeber zur BORgona ist der Hauptmann der Burg Siklós, Péter Szentgyörgyváry.

Nach der erfolgreichen Ausschreibung begannen die gemeinsamen Arbeiten mit den Fachleuten der Pécser Orgelbaumanufaktur unter der Leitung des Eigentümers Attila Budavári. Nach einer ernsthaften Entwurfsphase mussten die Orgelbaumeister eine Reihe von Herausforderungen meistern, bis das endgültige Instrument entwickelt war.

Die BORgona ist in der Tat eine klassische Orgel mit der Besonderheit, dass eine der Pfeifen aus kleineren und größeren Weinflaschen besteht und auf diese Weise gestimmt ist. Dadurch entsteht ein Klang, der an eine Panflöte erinnert und dem Instrument einen ganz eigenen Klang verleiht. Sándor Balatoni, ein mit dem Junior Prima Preis ausgezeichneter Organist und Komponist, war aktiv an der Entwicklung des Instruments beteiligt und komponierte sogar ein Musikstück für die Orgel, das die Weinregion Villány darstellt.

„In diesem Jahr ist die BORgona auf dem von der Weinstraße Villány-Siklós und der Stiftung des Pécser Männerchors organisierten Europäischen Weinliederfestival zu hören und anschließend bei einem Adventskonzert in der Kapelle des Schlosses Siklós, seiner neuen Heimat“, sagte Dóra Boglárka Kovács, Marketingleiterin der Weinregion Villány, bei der Veranstaltung zur Vorstellung des Instruments am 19. August 2021.