Über 9.000 Flüchtlinge kamen am Donnerstag aus der Ukraine nach Ungarn

4.761 Personen sind am Donnerstag direkt aus der Ukraine nach Ungarn eingereist, weitere 5.001 Personen aus der Ukraine kamen über Rumänien, teilte das nationale Polizeipräsidium mit – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Die Polizei stellte 640 Personen befristete Aufenthaltsgenehmigungen mit einer Gültigkeitsdauer von dreißig Tagen aus, hieß es am Freitag auf der Website der Polizei. Die Inhaber solcher Genehmigungen müssen sich innerhalb von dreißig Tagen an eine örtliche Einwanderungsbehörde in der Nähe ihres Wohnsitzes wenden, um dauerhafte Dokumente zu beantragen, hieß es. Die Budapester Polizei nahm 535 Flüchtlinge, darunter 220 Kinder, die mit dem Zug ankamen auf, wie auf der Website der städtischen Polizei zu lesen ist. Die kooperierenden Behörden haben 13 Personen, darunter 8 Kinder, in und um Budapest untergebracht, heißt es auf der Website. Die Flüchtlinge, die mit Sonderzügen am Bahnhof Kőbánya felső im Osten Budapests ankamen, wurden mit Bussen zum Sport- und Veranstaltungszentrum BOK gebracht, das als humanitärer Transitpunkt dient.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden