web-repair.ch - Optimierung von Satzzeichen, Rechtschreibung, Grammatik und Formularen auf bestehenden InternetauftrittenAnzeige

Orbán und Scholz besprechen wirtschaftliche Zusammenarbeit

Jeder deutsche Bundeskanzler müsse die ungarisch-deutsche Zusammenarbeit „absegnen“, sagte Ministerpräsident Viktor Orbán am Freitag vor Gesprächen mit Olaf Scholz im öffentlich-rechtlichen Rundfunk und fügte hinzu, es gehe in erster Linie darum, Ungarn am wirtschaftlichen Fortschritt in Deutschland zu beteiligen – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von YouTube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen


Er sagte, der Bundeskanzler sei ein Verbündeter Ungarns, da beide Länder ein Interesse an einer offenen Wirtschaft hätten und sich gegen „Kräfte in Europa wehren, die das Gegenteil wollen“. Mit Blick auf die bevorstehende ungarische EU-Ratspräsidentschaft sagte Orbán, er und Scholz würden „auch große europäische Themen“ erörtern und „die Themen, die Ungarn auf den Tisch bringen will und wie weit es sie bringen will“. Dazu gehörten die EU-Integration Serbiens, Steuersenkungen, Familienbeihilfen und die Verbesserung der europäischen Wettbewerbsfähigkeit, sagte er.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von YouTube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen