Orbán: „Ungarn setzt auf Zusammenarbeit mit Deutschland“

Ungarn ist entschlossen, seine Zusammenarbeit mit Deutschland, das es als wichtigen Partner betrachtet, aufrechtzuerhalten und auszubauen. Dies erklärte Ministerpräsident Viktor Orbán in einem Glückwunschschreiben an Olaf Scholz anlässlich seiner Vereidigung als neuer Bundeskanzler Deutschlands – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.



Ungarn betrachte seine jahrhundertelangen Beziehungen zu Deutschland, den Regimewechsel in Mitteleuropa und die Öffnung der innerdeutschen Grenze, die zur Wiedervereinigung Europas geführt haben, als entscheidende Faktoren in den bilateralen Beziehungen der beiden Länder, wird Orbán in dem Schreiben vom Pressechef des Ministerpräsidenten zitiert. Orbán lud Scholz auch zum Gipfeltreffen der Ministerpräsidenten der Visegrad-Gruppe und Deutschlands ein, das nächstes Jahr in Budapest stattfinden wird.