Gefro Banner

Belebung am Balaton-Immobilienmarkt – viele Deutsche verkaufen

Siófok – Der Immobilienmarkt am Balaton kommt in Bewegung, berichtet das Internetportal Unabhängiges Balaton Multimedia Zentrum unter Berufung auf MTI. Der Kauftrend ist besonders deutlich bei ungarischen Kunden mit Interesse an billigen Häusern und Grundstücken. Dank des Flugverkehrs in Sármellék kommen auch immer mehr britische Käufer auf den Markt.

Die am Südufer tätige Immobilienfirma Balaton Regio GmbH stellte fest, dass sich der Kreis ungarische Käufer innerhalb weniger Jahre von 10 Prozent Anteil auf nunmehr die Hälfte erhöht hat. Zwar bestehe noch ein bedeutendes Überangebot an Immobilien, sagte Firmenchefin Gabriella Frankó. Doch wer ein Ufer- oder Luxusgrundstück unter 15 Millionen Forint (etwa 60 000 Euro) anbiete, finde zumeist innerhalb von Jahresfrist einen Käufer.

Auch für das Nordufer ist trotz Überangebot festzustellen, dass der Preisverfall der letzten Jahre zum Stillstand gekommen ist. Geschäftsführer Csaba Sall von der midiTOURIST GmbH bestätigt die Belebung des Geschäfts, wobei an der nördlichen Seite des Plattensees neben den Wassergrundstücken auch solche mit Panoramablick gefragt sind.

Unter den Verkäufern der gegenwärtig 245 Grundstücke bei midiTOURIST sind zahlreiche Deutsche, die inzwischen ihre Pläne, im Rentenalter am Balaton zu leben, aufggeben haben. Gründe dafür seien die gestiegenen Lebenshaltungskosten in Ungarn, die persönliche finanzielle Lage und Krankheit.