Gefro Banner

Russische Handgranate im Budapester Zentrum gesprengt

Budapest – Eine Handgranate russischer Produktion ist am Donnerstagabend unter allen erdenklichen Sicherheitsvorkehrungen im Zentrum von Budapest zur Explosion gebracht worden. Es gab weder Verletzte noch Beschädigungen an den umliegenden Wohnhäusern, meldet die Nachrichtensendung des ungarischen Fernsehens Híradó. Dere Sprengkörper war in unmittelbarer Nähe der belebten Geschäftsstraße Váci utca bei der Verlegung eines Kabels gefunden worden. Polizisten hatten die Váci und die Régiposta utca vor der gezielten Sprengung abgesperrt sowie die umliegenden Geschäfte, darunter ein Warenhaus, geschlossen. In vier Gebäuden wurden die Wohnungen an der Straßenfront vorübergehend evakuiert. Die Bewohner kehrten jedoch nach der Vernichtung der Granate wieder in ihre Häuser zurück.