Gefro Banner

Fünf Bomben aus der Donau geborgen

Gleich fünf Bomben, jede davon 500 Kilogramm schwer, sind am Mittwoch von Experten der Ungarischen Streitkräfte aus der Donau im Norden von Budapest geborgen worden. Sie waren bei Arbeiten an der nördlichen Eisenbahnbrücke der Hauptstadt gefunden worden. Die Sprengkörper wurden auf einen zentralen Sammelplatz transportiert. Nur in einer der Bomben wurden noch Zünder gefunden, die an Ort und stelle entfernt und getrennt abtransportiert wurden. Von dem Bombenbfund aus dem Zweiten Weltkrieg informierten die Brückenbauer bereits am 15. November die Spezialisten. Bisher wurden an ungarischen Brücken noch nie Sprengkörper in dieser Menge gefunden.