Gefro Banner

Ungarn rechnet mit drastischem Gaspreis-Anstieg

Mit einer drastischen Gaspreis-Erhöhung müssen die Verbraucher in Ungarn im Herbst dieses Jahres rechnen. Zwar wage es niemand, sich auf Schätzungen einzulassen, doch sei sichtbar, dass ein Anstieg von 30 bis 40 Prozent in diesem Halbjahr notwendig sein kann, schreibt die Zeitung „Világgazdaság“ (Weltwirtschaft) in ihrer Online-Ausgabe. Das Blatt verweist auf die enormen Preisanstiege auf dem internationalen Gasmarkt, die an den ungarischen Grenzen nicht halt machten. Der durchschnittliche Gaspreis für die Bevölkerung stieg in diesem Jahr bislang um etwa 20 Prozent, was aber noch 10 Prozentpunkte unter dem begründeten Maß liege. Dieser „Rückstand“ müsse irgendwann eingeholt werden.

Die Teuerung treffe Ungarn sehr empfindlich, weil die Rolle des Gases viel größer ist als in anderen westeuropäischen Ländern mit ähnlichem Klima, etwa Österreich oder Deutschland. Ein größerer Teil der Bevölkerung heize mit Gas oder nutze Fernwärme auf Gasbasis. Außerdem sei die spezifische Nutzung viel größer, einzelnen Schätzungen zufolge doppelt so viel wie in Österreich und Deutschland. Ein charakteristischer Gradmesser ist nach Ansicht des Blattes, dass der Durchschnittsverbrauch je Anwender in Wien nahezu 40 Prozent niedriger ausfällt als beim Budapester. Das sei zum Teil auf die veralteten Energiesysteme (Leitungssystem, Isolierung), zum anderen auf die Mentalität, die nicht auf Sparsamkeit orientiert ist, zurückzuführen.

Dem Gaspromkonzern, der unter Kontrolle des Kreml stehe, wirft die Zeitung vor, diese Lage sehr bewusst auszunutzen. Er bemühe sich um ein partnerschaftliches Verhältnis mit Lieferern sowie um Bindung von deren Förderkapazitäten. Die Abhängigkeit von russischem Gas steige damit weiter.

Nach Angaben der Zeitung stieg der Preis für Gas in Ungarn seit 2004 in folgenden Schritten (Angaben in Forint je Kubikmeter – aktueller Wechselkurs 230 Forint entspricht einem Euro):

2004 (Januar) 58,23
2005 (Januar) 65,12
2005 (August) 69,62
2005 (November) 70,44
2006 (Januar) 75,60
2006 (August) 96,70
2007 (Januar) 100,91
2007 (Juli) 101,33
2008 (Januar) 106,56
2008 (April) 112,72
2008 (Juli) 124,04