Gefro Banner

Fördergelder für Hévíz-Balaton Airport GmbH

Im Rahmen des Operativen Programms West-Transdanubien des so genannten Neuen Széchenyi Planes erwarb die Hévíz-Balaton Airport GmbH im Januar 2013 EU-Fördermittel in Höhe von 71,5 Millionen Forint (etwa 240.000 EUR). Damit soll der Gesundheitstourismus in der Region und vor allem in der weithin bekannten Kurstadt Hévíz weiter gefördert werden. Dazu gehört vor allem auch eine sichere Betreibung des einzigen Flughafens im Raum Balaton und Thermaltal Zala.

Weiterlesen…Fördergelder für Hévíz-Balaton Airport GmbH

„Welttag des Tourismus” in Hévíz

Rund um den „Welttag des Tourismus“ lädt der Ungarische Tourismusverband und das Tourinformbüro Hévíz vom 27.-30. September 2012 zu einer Programmreihe in die Kurstadt ein.

Im Büro werden die Gäste mit kleinen Snacks, Obst und Getränken empfangen. Hier kann der Wein der Stadt verkostet und gekauft werden. Im Shop des Büros gibt es ein Döschen Heilschlamm als Draufgabe beim Kauf von Souvenirs.

Am Samstag ist der Erzeugermarkt in der Nähe des Großen Parkplatzes von 8-13 Uhr geöffnet.

Tickets (1000 Ft) für das Konzert des populären Sängers Robert Gergely am 29. September um 19 Uhr können im Tourinform Büro oder an der Abendkasse in der Sporthalle der Stadt gekauft werden.

Am 30. September lädt die Stadtführung die Pensionisten der Stadt um 16 Uhr zu einem Kulturprogramm ins Rathaus ein.

Informationen: Tourinformbüro, 8380 Hévíz, Rákóczi utca 2
Tel.: 83/540-131
E-Mail: heviz@tourinform.hu
Internet: www.heviz.hu

Deutsche und Österreicher prügeln sich in Hévíz

Gäste aus Österreich und Deutschland haben sich in einer Gaststätte in Hévíz (Komitat Zala) eine Schlägerei geliefert, teilte die Polizei am Montag mit. Die Männer stießen Tische um, zerschlugen Gläser und Aschenbecher, um sich anschließend vor der Gaststätte weiter zu prügeln. Polizisten nahmen drei Männer vorläufig fest und eröffneten ein Verfahren gegen sie.

Baddirektor von Hévíz entlassen

Das Hévíz-Heilbad und das St. Andreas Rheumakrankenhaus im Kurort Hévíz stehen seit Dienstag (12.10.) unter neuer Leitung, berichtet die Zeitung „Népszava“ auf ihrer Web-Site. Wie sich schon seit längerer Zeit andeutete, wurde der bisherige Hauptdirektor Lajos Hegedűs entlassen und an seiner Stelle der bisherige Direktor des Krankenhauses von Keszthely, Attila Kvarda, eingesetzt.

Hegedűs war nach eigener Darstellung im März 2007 auf dem Wege einer Ausschreibung mit einem Mandat bis zum 28. Februar 2012 eingesetzt worden. Jedoch hätten die Mitglieder des Aufsichtsrates – die Ungarische Vermögensverwaltungs AG und die Selbstverwaltung von Hévís – die Möglichkeit, den Direktor ohne Begründung und mit sofortiger Wirkung zu entlassen und einen Nachfolger zu ernennen.

In den zurückliegenden drei Jahren habe das Heilbad erfolgreich gearbeitet, sagte Hegedűs. Während zu Beginn seiner Tätigkeit ein Bankguthaben von 50 Millionen forint bestand, seien es heute 500 Millionen.

Aus einer Erklärung des Bürgermeisters von Hévíz, Gábor Papp, geht hervor, dass die Veränderung an der Spitze des Bades erst nach den Kommunalwahlen vom 3. Oktober möglich wurde. Zuvor hatte keine Einigung im Aufsichtsrat erzielt werden können.