Gefro Banner

Sporttag in Keszthely

Am 23. September 2012 drehte sich am Hauptplatz der Stadt Keszthely – am Fő tér – alles um den Sport: an 26 Punkten luden mehr als 500 aktive Sportler zum Zusehen und Mitmachen bei jeweils 45-minütigen Trainingseinheiten ein.

Mehr als dreißig Aussteller stellten ihre Vereine vor und boten allen Interessenten Mitgliedschaften in den Sportverbänden der Region an. Erwachsenen und Jugendlichen wurden Möglichkeiten gezeigt, in ihrer Freizeit Sport zu treiben und etwas für ihre Gesundheit zu tun.

In Keszthely und Umgebung besteht die Möglichkeit, in Vereinen Fußball, Basketball, Handball und Volleyball zu spielen. Es gibt Kampfsportgruppen, Schießclubs und Taucherverbände. In Vereinen können Volkstanz, moderner Tanz, Zumba und Buchtanz gelernt und trainiert werden. Spinning, Trial Bike und spezielle Gymnastik sorgen für Kondition. Das Gesundheitszentrum „Haus der Harmonie“ /Harmónia Háza, Petőfi u. 19/ weiht mit Yoga und Klangtherapie in die Geheimnisse der fernöstlichen Naturheilkunde ein.

Zahlreiche Einwohner nahmen das Angebot zum Sporttreiben an, wählten die für sie ideale Sportart aus und trugen sich bei Vereinen ein.

Ausführliche Informationen zu den Sportvereinen gibt es unter: http://www.keszthely.hu/intezmenyek/sport_intezmenyek, http://www.joga-egeszseg.hu/

Balatoner Woche der Literaten in Keszthely

Mit der Balatoner Woche der Literaten wird in Keszthely eine neue Tradition wiederbelebt. Die Hauptstadt des Balaton gibt Anfang September 2012 dem Treffen junger Schriftsteller, Autoren, Dichter, Übersetzer und Kritiker eine neue Heimat.

Bereits in den dreißiger Jahren des vergangenen Jahrhunderts erfreute sich diese literarische Veranstaltung großer Beliebtheit. Das beweisen bekannte Namen unter den einstigen Teilnehmern wie Józsi Jenő Tersánszky, Áron Tamási und Attila József. Während der Schriftstellerwoche entstanden zahlreiche beachtenswerte Werke und Anekdotensammlungen, die seitdem die ungarische Literatur bereichern und Einblick in das Leben der Literaten geben.

Mit den Ansprüchen des 21. Jahrhunderts und viel moderner Technik wurde nun das Literatentreffen in Keszthely zu einer internationalen Veranstaltung: das Treffen ist für alle Literaten unter 40 Jahre aus dem In- und Ausland offen. Während der Veranstaltungsreihe gibt es besondere Literaturstunden für Schüler der Mittelschulen, Lesestunden und Treffen mit Schriftstellern in der Fußgängerzone, sowie literarische Abendspaziergänge durch Keszthely. In der „Halászcsárda” findet am Freitag Abend ein literarisches Gastroprogramm mit Fischsuppe, Topfenfleckerl und Stand-up-Comedy statt.

Träger des literarischen Festivals sind die Selbstverwaltung der Stadt und die Stiftung Helikonfestspiele der Neuzeit. Letztere setzt bereits seit Jahren die von den Grafen Festetics im 18. Jahrhundert gegründeten, so genannten Helikonfestspiele fort. Damit entwickelt sich die Stadt wieder zu einem der wichtigsten kulturellen Zentren des Landes in der Förderung des Nachwuchses.

Ausführliches Programm: http://www.keszthely.hu/programok/balatoni-irohet

10. „Tanzpanorama” in Keszthely

Das Balaton Theater von Keszthely lädt zusammen mit dem Nationalen Tanztheater Ungarn vom 13.-15. September 2012 zum 10. Mal zum so genannten Tanzpanorama in die Hauptstadt des Balaton ein.

Zur Aufführung kommen seit Beginn der Veranstaltungsreihe im Jahre 2002 Tanzproduktionen mit den besten Ensembles und bekanntesten Tänzern des Landes vom klassischen bis zum modernen Ballett, vom Volkstanz bis zum Tango, Flamenco.

Programm 2012

13. September 2012, 15 Uhr
Märchentanzspiel „Zene-Bona“, Tanztheater Honvéd
Tickets: 700 Ft

14. September 2012, 19 Uhr
“Sakk”, Tanzgruppe “Botafogo”
Tickets: 2500 Ft

15. September 2012, 19 Uhr
“Queen-Ballett”, “Ungarische Rhapsodie” mit dem berühmten Balletttheater Győr
Tickets: 2500 Ft

Die Vorstellungen finden im Balaton Theater Keszthely, Fő tér 3 statt.

Fördermittel für das Schloss von Keszthely

Fördermittel in Höhe von 1,8 Milliarden Forint erwarb die Helikon Schlossmuseum Nonprofit GmbH als Betreiber des Festetics-Schlosses. Damit sollen das einzigartige Schloss mit seinen spannenden Museen als komplexe touristische Attraktion mit neuem Image, integriertem Besuchermanagement und modernen Angeboten erweitert, sowie die wertvolle Bausubstanz renoviert werden.

Den bedeutendsten Teil des ehrgeizigen Projekts bildet mit einem Investvolumen von 900 Millionen Forint die Renovierung und Erhaltung des einstigen Hotels Amazon am Eingang zur Schlossanlage. Im denkmalgeschützten Gebäude werden nach dem kompletten Umbau eine Ausstellung zum Thema Reisen in herrschaftlichen Kreise, eine Oldtimer-Sammlung, interaktive Elemente und Simulatoren ihren Platz finden. Ein multifunktioneller Veranstaltungsraum bietet ausreichend Platz für kulturelle Programme verschiedenster Art.

Die Rekonstruktion des Parks umfasst nicht nur gärtnerischer Arbeiten, sondern auch die Errichtung eines Schmetterlings- und Pflanzenhauses. Im dichten Dschungel können die Besucher hier später exotische Tiere und Pflanzen bewundern. Die Beheizung des Gebäudes wird mit modernen, nachhaltigen Systemen verwirklicht.

Im Hauptgebäude des Schlosses wird ein neuer Ausstellungsflügel eröffnet, wo die Porträtsammlung der Familie Festetics und neue Ausstellungen ihren Platz finden. Der Keller des Gebäudes mit seinem Weinmuseum wird umgestaltet und erhält eine Gedenkausstellung für den berühmten Weinbauer und Forscher, Károly Bakonyi. Im Turm wird ein Aussichtspunkt eröffnet, Veranstaltungsräume, ein Giftshop und gastronomische Einrichtungen ergänzen das Angebot. Als Neuheit führt vom Keller bis zum ersten Stock ein behindertengerechter Fahrstuhl. Die Informationspunkte werden verbessert und mit visuellen Guides zu den Sehenswürdigkeiten der gesamten Region ausgestattet.

Der Park am Jagdmuseum erhält einen Spielplatz, dessen Elemente sich an den Themen der Ausstellungen orientieren.

Die neue Programmpolitik des Schlosskomplexes sichert das ganze Jahr über spannende Unterhaltung und macht das einzigartige historische Ensemble zu einer attraktiven Museumsanlage des 21. Jahrhunderts.

Die Bauarbeiten beginnen im Frühjahr 2013 und werden zumindest teilweise zur neuen Saison abgeschlossen.