web-repair.ch - Optimierung von Satzzeichen, Rechtschreibung, Grammatik und Formularen auf bestehenden InternetauftrittenAnzeige

Keszthelyer gewann Festetics-Galopprennen

Festetics-Galopprennen
Festetics-Galopprennen, Bild: www.vagta.hu
Als Vorlauf für die vom Ungarischen Reiterverband und dem Nationalen Galoppverband installierten nationalen Meisterschaften im Galopprennen fand auf der Faludi-Rennbahn in Gyenesdiás im Juni 2012 zum dritten Mal das Festetics-Galopprennen statt. Das Rennen erfreute sich großen Zuspruchs, es wurde von zahlreichen Programmen, unter anderem Springreiten, Westernreiten und historisches Turnierreiten begleitet.

Die Keszthelyer Reiterin Szilvia Fodor qualifizierte sich auf ihrem Pferd Alex für die nationale Meisterschaft, als Veranstalter darf auch Gyenesdiás seinen Teilnehmer nach Budapest entsenden. Szilvia Fodor verschaffte sich bereits im ersten Lauf auf ihrem Déva Gidran-Pferd einen bedeutenden Vorsprung, den sie bis zum Schluss verteidigen konnte.

Gidran-Pferde sind eine hervorragende, rein ungarische Rasse mit guten genetischen Fähigkeiten, von der es nur noch wenige Tiere gibt: cirka 200 Stuten in Ungarn, 300 weltweit. Die Rasse wurde Anfang des 20. Jahrhunderts in Mezőhegyes aus Arbeitspferden zu Reitpferden für die Husaren entwickelt. Die Gidran-Pferde haben eine sehr gute Rittigkeit, werden gern bei Fuchsjagden und im Reitersport eingesetzt.

Man darf gespannt sein, welche Erfolge der 13 jährige Wallach Alex als Hobby-Pferd beim nationalen Rennen in diesem Jahr noch erreichen wird.