Gefro Banner

Wie bereite ich meinen Garten vor?

Ein blühender und duftender Garten im Sommer, mit Sonnenplätzchen und Schattenecken: Das ist der Traum vieler, doch vor dem Genießen steht im Frühjahr die Frage, wie man eigentlich schöne Blumenbeete, verführerische Kräuter und leckeres Gemüse bekommt?

Blumen im Garten

Mit einigen Handgriffen ist es jedoch keine Zauberei, einen wunderbaren Garten im Sommer zu bekommen. Die gründliche Vorbereitung ist hier das A und O und die besten Ratschläge sind hier zu finden!

Geräte checken

Für die Gartenarbeit braucht man einige Geräte wie kleine Schaufeln, Spaten, Rechen, Schere und die passenden Handschuhe bei gaerner sowie natürlich einen Rasenmäher. Wenn man mit all dem ausgestattet ist, kann man sich überlegen, ob man ein grobes Konzept für den Garten hat – und was wo später blühen und wachsen soll, denn manche Pflanzen brauchen keine pralle Sonne, andere lieben sie wie zum Beispiel Kräuter, die dann sogar besser schmecken.

Ist-Zustand begutachten

Wie haben die Pflanzen den kalten Winter überstanden und gibt es einen Schädlingsbefall? In dem Fall sollten diese natürlich bekämpft werden und danach kann man sich der „Reinigung“ des Gartens widmen. Natürlich finden sich nun an den Pflanzen viele vertrocknete Blätter, die man entfernen muss, damit neues kräftiges Wachstum entstehen kann. Auch bei den Sträuchern wird schadhaftes Holz entfernt und anschließend kann man den Boden düngen sowie wässern. Die Erde sollte dabei mit mineral- sowie nährstoffreichem Kompost vermischt werden, um ein optimales Ergebnis zu erlangen.

Rasen pflegen

Das angesammelte Unkraut muss nun entfernt werden und der Rasen kurz geschnitten, so dass er wieder prächtig gedeihen kann. Auch hier empfiehlt es sich, eine Düngung und eine Bewässerung vorzunehmen – vorzugsweise jedoch nicht in der Mittagshitze, sondern in kühleren Abendstunden. Kleiner Zusatztipp: Beim Rasen ist eine Langzeitdüngung sinnvoll, denn hierbei werden nur nach und nach die Nährstoffe freigesetzt und sie können sich diese Arbeit im Sommer sparen.

Blumenpracht vorbereiten

An der Stelle, an der Blumen geplant sind, sollte die Erde mit einer Harke aufgeklockert werden und mit dem richtigen Dünger „gefüttert“ werden. Saisonal pflanzen ist hier das Stichwort, denn zum Jahreswechsel kann man aus vielen wunderschönen Blumenarten wählen, die nun anzupflanzen sind und die schon bald zur farbigen Freude im Garten erblühen. Frisch Gepflanztes braucht im Übrigen anfänglich viel Wasser, also das Gießen nicht vergessen – hier erweist sich ein so genannter Gießrand als praktisch: Einfach einen etwa zehn Zentimeter hohen Erdwall auftürmen, in dem sich das Wasser dann ansammeln kann.

Was gibt es nun noch zu tun? Eigentlich nur noch entspannen und die getane Arbeit inmitten von sattem Grün und buntem Blühen zu genießen!