web-repair.ch - Optimierung von Satzzeichen, Rechtschreibung, Grammatik und Formularen auf bestehenden InternetauftrittenAnzeige

Wie kann man seinen Garten gut nutzen? – Abwechslung im eigenen Garten

Wer einen Garten hat, sollte dieses Privileg zu schätzen wissen. Nicht jeder darf das Glück einer privaten Grünfläche genießen, also sollte man sie, wenn man eine hat, bestmöglich nutzen. Es gibt die unterschiedlichsten Möglichkeiten, wie man seinen Garten gestalten kann. Vor allem spielt hier auch die Platzfrage eine wichtige Rolle. Mehr Platz bedeutet natürlich mehr Freiheiten in der Gestaltung. Trotzdem kann man auch kleine Gärten individuell nutzen. Wir stellen heute einige Ideen vor.

Ein Gartenhaus im Garten als Arbeitsplatz

Möglichkeiten für Aufbewahrung schaffen

Wer Gartenarbeit betreiben und Blumen oder Gemüse anbauen möchte, der braucht einen Ort, an dem alle Utensilien sicher verstaut werden können. Das ist unter anderem auch im Keller oder auf dem Dachboden möglich, allerdings ist es deutlich praktischer, wenn sie direkt griffbereit im Garten sind.

Eine Gartenlaube ist hier eine gute Lösung. Es gibt sie in vielen Größen, sodass sie sich auch für kleine Gärten eignen. Wer trotzdem keinen Platz für einen Schuppen oder eine Laube hat, kann eine Gartentruhe aufstellen. Je nachdem, für welches Modell man sich entscheidet, lässt sich sich in Kombination mit Kissen auch als zusätzliche Sitzgelegenheit nutzen.

Einen Teich im Garten anlegen

Eine weitere Idee, die für ein ganz besonderes Naturerlebnis sorgt, ist das Anlegen eines Teichs. Dieser sorgt für angenehmes und beruhigendes Plätschern, kann aber auch dafür genutzt werden, Fische oder Frösche im Garten zu beherbergen. Je nachdem, welche Tiere man gerne halten möchte, muss der Teich eine bestimmte Größe und Tiefe haben. Insgesamt ist das Anlegen des Teichs keine Idee, die sich innerhalb weniger Tage realisieren lässt. Hier ist viel Planung nötig und es können hohe Kosten entstehen. Unter anderem muss man sich um Anschaffungen wie eine Gartenteichpumpe für die optimale Wasserzirkulation kümmern.

Sitzmöglichkeiten schaffen und Platz sparen

Wichtig ist, dass man im Garten ruhige Stunden verbringen und Abstand vom Alltag bekommen kann. Notwendig dafür sind Sitzgelegenheiten. Am besten kauft man sich einen Tisch, der in der Größe verstellbar ist. So kann man genügend Platz bieten, wenn man mal Freunde zum Grillen einlädt oder eine Gartenparty feiert.

Daneben dürfen gemütliche Stühle nicht fehlen. Am besten ist es, wenn sich diese einklappen lassen. So spart man Platz, wenn man die Terrasse mal für andere Zwecke benötigt oder sie zum Reinigen freiräumen muss.
Auch Liegestühle eignen sich perfekt für entspannende Stunden im Garten. Sie lassen sich zum Lesen, Sonnen und Tagträumen verwenden. Erwischt man eine laue Sommernacht, kann man von hier aus auch den Sternenhimmel beobachten oder sogar mal eine Nacht im Freien verbringen. Dasselbe gilt für Hängematten.

Das richtige Licht für eine gemütliche Atmosphäre

Wer gerne den Abend im Garten verbringt, sollte für die richtige Beleuchtung sorgen. Zum Beispiel gibt es elektrische Fackeln, die für besondere Gemütlichkeit und eine Atmosphäre wie am Lagerfeuer sorgen. Daneben sind Lichterketten ein wichtiges Stichwort und dürfen in keinem Garten fehlen.

Ein Tipp von uns: Es gibt große Kerzen für den Außenbereich, die sich auf dem Gartentisch platzieren lassen. Sie sorgen nicht nur für warmes Licht – häufig enthalten sie auch bestimmte Geruchsstoffe, die Mücken abschrecken.