Gefro Banner

Förderung der Privatunterkünfte in Hévíz

Bereits zum dritten Mal unterstützt die Stadt Hévíz finanziell die Eigentümer von Privatunterkünften, denn in den letzten zwei Jahren hat sich die Anzahl der Privatunterkünfte um 50% erhöht. Um die Qualität bzw. das Angebotsspektrum dieser Objekte zu optimieren, wurde vor drei Jahren die Ausschreibung zur finanziellen Unterstützung der Privatvermieter ins Leben gerufen – berichtet das Nachrichtenportal MTI.



In diesem Jahr wurden im Rahmen dieser Förderung 110 Gewinner festgelegt und rund 13,5 Millionen Forint aus dem insgesamt 16 Millionen Forint Unterstützungsfond verteilt. Die davon erworbenen Fernsehgeräte, Küchenutensilien, Gartenmöbel und anderes tragen dazu bei, die Qualität zu verbessern bzw. das Komfortgefühl der Gäste zu erhöhen. Um an der Ausschreibung teilnehmen zu können, müssen die Objekte erstmal begutachtet und klassifiziert werden, denn im Wesentlichen geht es nicht um eine Rundumerneuerung der Privatunterkünfte, sondern um das Anpassen des Angebotsniveaus.

Nach Ansicht des Tourismusverbandes von Hévíz hat das Programm seinen Zweck erreicht und erlangte auch zusätzlich von Jahr zu Jahr eine immer größere Popularität, so dass nun auch die Unterstützungssumme angepasst bzw. angehoben werden muss.

Die Entwicklung zeigt sich in der stets wachsenden Gästezahl: 2016 stieg die Anzahl der Übernachtungen in Privatunterkünften um 22% und im letzten Jahr sogar um 23,4%. Tendenz steigend. In konkreten Zahlen ausgedrückt wurden 2015 rund 99.000 Übernachtungen registriert, wohingegen 2017 rund 150.000 Übernachtungen in den Hévízer Privatunterkünften gezählt wurden.

Digital Abonnement der Balaton Zeitung