Erste Gin-Manufaktur in Ungarn eröffnet

In Ùjpest startete die Erste Ungarische Gin Manufaktur GmbH (Első Magyar Gin Manufaktúra Zrt.), sie wurde mit einem Gesamtbudget von 75 Millionen Forint als Ungarns erste Brennerei verwirklicht, die sich mit handwerklicher Technologie ausschließlich auf die Herstellung von Gin spezialisiert hat und als Hauptprodukt den Opera Gin Budapest vermarktet – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.



Die Manufaktur plant für 2019 den Verkauf von 5000 Flaschen und rechnet damit, dass sich die Investition innerhalb von zwei Jahren rentiert. Die Destillerie fungiert als Besucherzentrum und möchte sich nicht nur auf dem ungarischen Gastronomiemarkt einen Namen machen, sondern sich als neuartiges Hungarikum auch international durchsetzen. Die erste Station hierfür wird das Vienna Gin Festival am 03.-04. Mai 2019 sein, wo sich die Firma mit einem eigenen Stand präsentieren wird. Von den teilnehmenden 100 Ausstellern kommen etwa drei Viertel aus Österreich, der Gin aus Ungarn wird also mit großer Neugier erwartet.

Auf dem Weltmarkt sind die Gins des Vereinigten Königreichs am bedeutendsten. Sie stellen 72% des Gin-Umsatzes der Europäischen Union dar, gefolgt von Spanien (11%) und den Niederlanden mit einem Anteil von 4%. Die Renaissance des Gins zeigt, dass sich der britische Umsatz in den letzten 10 Jahren verzehnfacht hat und heute jährlich eine halbe Milliarde Pfund generiert. Etwa die Hälfte dieses Umsatzes kommt von den kleineren Gin-Manufakturen.



Dennoch ist der weltweit größte Gin-Lieferant mit jährlich 200 Millionen Liter Umsatz die philippinische Marke Ginebra San Miguel, gefolgt von den britischen Marken Gordon´s, Bombay Sapphire, Tanqueray und Beefeater.

Die für die Herstellung des Opera Gin Budapest benötigte Wacholderbeere stammt aus dem Nationalpark Kiskunság. Bálint Dámosy, diplomierter Brennmeister, hat mit seinen Kollegen eine eigene Rezeptur für den Opera Gin Budapest entwickelt, aber es werden natürlich auch die klassischen Gin-Gewürze wie die Angelikawurzel, Korianderkerne, Iriswurzel, Süßholzwurzel und Grapefruitschale verwendet. Zusätzlich werden Zitronengras und Anis beigefügt.




Digital Abonnement der Balaton Zeitung