Barceló Hotel in Budapest eröffnet

Mit einer Investitionssumme von rund 15 Milliarden Forint hat die weltweit vernetzte Barceló-Hotelgruppe das Barceló Budapest in der Nähe der St.-Stephan-Basilika eröffnet – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.



Das Hotelgebäude diente früher als Zentrale einer großen Bankgesellschaft, danach war es ein Bürogebäude. Die zwei Gebäudeteile in der Király utca (VI. Bezirk) wurden innerhalb von zwei Jahren von Grund auf saniert, nachdem die spanische Gruppe einen Mietvertrag für 25 Jahre mit der Sunbelt Investorengruppe unterschrieben hatte. Das neue Vier-Sterne-Hotel verfügt über insgesamt 179 modern eingerichtete Zimmer, darunter 5 geräumige Suiten, sowie einen Konferenzsaal für 80 Personen und mehrere Meeting-Räume. Manche Zimmer befinden sich im Dachgeschoss und haben daher große Terrassen mit einem herrlichen Blick auf die Stadt. Inmitten des historischen Zentrums der ungarischen Hauptstadt können die Gäste schnell und bequem die zahlreichen Museen, Kunstgalerien, Restaurants und Cafés erreichen.

Rund 35 Angestellte sorgen für das Wohl der Hotelgäste. Im stylishen Restaurant kann man am reichhaltigen Buffet-Angebot die gastronomische Vielfalt Ungarns erleben und auch seltene kulinarische Besonderheiten probieren. Zsombor Török, Teilinhaber der Sunbelt Investorengruppe, informierte, dass das Barceló Budapest bereits ihr zweites erfolgreiches Hotelprojekt in der Hauptstadt ist. Im Februar 2017 wurde im VII. Bezirk das Vier-Sterne-Hotel Exe Danube eröffnet, welches seit seiner Eröffnung praktisch durchgehend ausgebucht ist. In den nächsten Jahren sind noch drei weitere Hotelinvestitionen geplant.



Die Barceló-Hotelgruppe (Grupó Barceló) ist weltweit in 22 Ländern vertreten und darf mehr als 250 Häuser ihr Eigen nennen. Das sich vollständig im Familienbesitz befindliche Unternehmen wurde 1931 auf Mallorca gegründet und hatte seinen Hauptsitz stets in der Hauptstadt Palma. Neben den Hotels verfügt die Tochterfirma „Barceló Viajes“ weltweit auch über 400 Reisebüros und sogar über einige Flugzeuge. Die Barceló-Stiftung wurde 1989 ins Leben gerufen, sie unterstützt in den Regionen Afrikas und Lateinamerikas mittellose Menschen mit Mikrokrediten, Bildungsangeboten und medizinischer Hilfe.

Weitere Informationen zum Budapester Barceló Hotel unter www.barcelo.com

Digital Abonnement der Balaton Zeitung