Nachgedacht: Auszeit abgeschlossen …

… PC-Deckel aufgeklappt. Und warum das lange Stillschweigen? Weil ich meinen zweiten Sommer hier am schönen Balaton ohne Stress, Mühe und Arbeit einfach nur genießen wollte und es auch getan habe, zumindest des Öfteren. Denn die Behauptung „ohne Arbeit“ ist schlichtweg untertrieben.



Die Waschmaschine lief sich dumm und dämlich, gefüllt mit verschwitzter Kleidung, Unmengen von Handtüchern und der wöchentlichen Bettwäsche. Auch das Bügeleisen freute sich über die zahlreiche Zuwendung, ebenso wie die diversen Gartengeräte, Rasenmäher, Gießkanne und Gartenschlauch. Trotz der langanhaltenden Hitzewelle war es einfach nur schön, am frühen Morgen auf der Terrasse bei Vogelgezwitscher die gute Tasse Morgenkaffee zu genießen, am späten Abend die etwas abgekühlte Luft zu spüren.

Das tägliche Highlight für mich in den vergangenen Wochen hieß: Siesta. Die improvisatorisch klugen Südländer haben es uns vorgemacht, wie es sich anfühlt, Siesta zu halten. Klettert das Thermometer ab den Mittagsstunden auf der Skala stetig nach oben, freuen sich Körper und Geist auf einen erholsamen Schlaf. Stille umgibt mich im wohltemperierten Wohnzimmer, die Straße schläft, sogar die Hunde des Nachbarn (acht oder neun) halten ausnahmsweise mal ihre Klappe.



Nach der Kaffeepause und einem leichten Abendmenü geht es vor dem letzten Sprung in die Dusche nochmals auf die Terrasse. Ein interessanter Schmöker, ein Kreuzworträtsel und gute Gespräche mit dem Ehepartner gehören hier einfach dazu. Genauso wie ein kühles Getränk, leckeres Eis oder Fruchtiges aus dem eigenen Garten. Flotte Musik aus dem Radio vervollständigt das Urlaubsfeeling. Wohnen in Ungarn und das für immer ist einfach nur schön.

Auch jetzt, wenn der Herbst langsam anklopft, die Tage wieder kürzer werden, die kalte Jahreszeit sich langsam nähert, ist ein Leben ohne täglichen Berufsstress hier nur empfehlenswert. Und außerdem: Auch die kommenden Monate haben ihre kleinen, aber feinen Sonnenseiten. Würzige Luft, raschelnde Blätter im Wind, Farbexplosionen, wohin das Auge blickt. Und: die Freude auf den nächsten Tag, den Frau mit ihrem Liebsten verbringen möchte, hier am schönen Balaton.

Bis bald,
Ihre Eva

Digital Abonnement der Balaton Zeitung