web-repair.ch - Optimierung von Satzzeichen, Rechtschreibung, Grammatik und Formularen auf bestehenden InternetauftrittenAnzeige

Chinesische Delegation in Taszár

Starkes internationales Interesse am Ausbau der Flugplatz-Basis

„China ist daran interessiert, dass innerhalb der Europäischen Union in Taszár eine Logistik-Basis entsteht“, bestärkte vor einigen Tagen die Delegation des Industrieverbandes Chinas nach der Besichtigung der Basis das schon früher bekundete Interesse von chinesischer Seite. Die Delegation wurde von István Kolber, dem mit dem Ausbau des Flugplatzes von Taszár befassten Beauftragten des Ministerpräsidenten, empfangen. Wie er berichtete, gibt es ein starkes Interesse am Ausbau der Flugplatz-Basis, in der vergangenen Woche trafen auch spanische und russische Interessenten ein. Die Verhandlungen können sich – wie wir erfuhren – beschleunigen und für das lange unsichere Schicksal der Immobilie könnte endlich eine Lösung gefunden werden, da die von einem internationalen Beratungsunternehmen auditierte Dokumentation jetzt vorliegt, die den Interessenten die Investitions- und Entwicklungsmöglichkeiten der Basis umfassend vorstellt. In die Studie, die kürzlich präsentiert wurde, waren rund 150 Fachleute einbezogen, sie kostete mehr als 50 Millionen Forint. István Kolber brachte in Bezug auf die chinesischen Interessenten zum Ausdruck, dass der Ankunft der Delegation anderthalb Jahre währende Verhandlungen vorausgingen. China ist deshalb ein ernstzunehmender Partner, weil das Land über eine große Wirtschaftskraft verfügt und beabsichtigt, an mehreren Punkten der Welt 50 Industriezonen zu schaffen. Eine davon könnte in Taszár entstehen, wo der Wert der geplanten Investition 2 Milliarden Dollar überschreiten würde. In den folgenden Monaten werden in Peking und in Shenyang ungarische Tage veranstaltet, wozu auch István Kolber eingeladen wurde. Laut Plan werden dort die Verhandlungen fortgeführt, deren Teil die Präsentation ungarischer Geschäftsleute zu dem Thema sein wird, auf welche Weise sie an einer solchen Großinvestition beteiligt sein könnten.