30 km Schnellstraße der M4 in Ungarn eingeweiht

Ein 30 Kilometer langer Abschnitt der Autobahn M4 südöstlich von Budapest wurde eingeweiht – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.



Der Bau der Strecke zwischen Üllő und Albertirsa kostete netto 52 Milliarden Forint (154,1 Mio. EUR). Die M4 verläuft nun auf einer Strecke von fast 45 Kilometern von der Ringstraße M0 um die Hauptstadt bis nach Cegléd in der Nähe von Szolnok. Die M4 wurde vollständig mit staatlichen Geldern gebaut.