Serbische Behörden bringen Migranten in ein Auffanglager

Die serbischen Behörden transportierten in den frühen Morgenstunden des Freitags eine Gruppe von Migranten vom Grenzübergang Kelebia zurück in ein Auffanglager in Südserbien, berichtete der örtliche Sender Pannon RTV – informiert die Nachrichtenagentur MTI.



Dem Fernsehsender zufolge leisteten die Migranten keinen Widerstand und folgten friedlich den Anweisungen, um in die bereitgestellten Busse zu gelangen. Die ungarischen öffentlich-rechtlichen Medien berichteten am Donnerstag, dass 400-500 Migranten die serbische Grenze erreicht hätten, in der Hoffnung, dass Ungarn ihnen die Einreise und den Umzug in das Innere Europas ermöglichen würde.