Gefro Banner

Verschärfte Alkohol- und Drogenkontrollen in Ungarn

In einer dreitägigen Aktion kontrolliert die Polizei in ganz Ungarn von diesem Donnerstag (12.12.09) an verschärft auf Missbrauch von Alkohol und Drogen am Steuer. Sie ist damit an einem System von täglich mindestens achtstündigen Kontrollen der europäischen Verkehrspolizei TISPOL. Die Schwerpunkte liegen dort, wo nach örtlichen Erfahrungen mit größter Wahrscheinlichkeit Kraftfahrer unter Alkohol unterwegs sind oder allgemein an Strecken innerhalb von Ortschaften, teilte das Landes-Polizeipräsidium mit.

Begründet wurde die Aktion damit, dass in Europa und Ungarn gleichermaßen das Fahren unter Alkohol oder Drogen ein besonderes Risiko der Verkehrssicherheit und eine von drei hervorgehobenen Unfallursachen darstellt.

In Ungarn ist die Zahl der Unfälle unter Alkohol seit Jahren besonders hoch. In den ersten elf Monaten dieses Jahres war bei 12,1 Prozent der Unfälle Alkohol auf Seiten der Autofahrer im Spiel. Bei den Kontrollen arbeitet die Polizei mit der Nationalen Verkehrsbehörde zusammen, deren Mitarbeiter auch den technischen Zustand der angehaltenen Fahrzeuge kontrollieren.