Novák: Regierung startet Subvention für Hausrenovierung

Die Regierung startet ein Programm zur Subventionierung von Wohnungsrenovierungen, die von Haushalten mit mindestens einem Kind durchgeführt werden, sagte Familienministerin Katalin Novák auf einer Pressekonferenz – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.



Im Rahmen des am 1. Januar gestarteten Programms wird die Hälfte der Renovierungskosten bis zu einem Höchstbetrag von drei Millionen Forint (8.400 EUR) pro Renovierung vom Staat übernommen. Es wird nicht verlangt, dass die Antragsteller bereits an dem von der Regierung im Jahr 2015 eingeführten „Csok“-Wohnbauförderungsprogramm teilgenommen haben.

Die Unterstützung umfasst energetische Modernisierungen, Badezimmer- und Küchenrenovierungen sowie Erweiterungen. Novák nannte das Beispiel, dass jede Familie mit einem Kind beispielsweise sechs Millionen Forint für Renovierungen ausgeben und drei Millionen Forint sparen könne. Die Höhe der Mittel im Rahmen des Programms wird auf die Nachfrage zugeschnitten und nicht nach oben begrenzt. Alle Einzelheiten des Programms werden in den nächsten Wochen im Detail bekannt gegeben, fügte sie hinzu.

Sie wies darauf hin, dass der Mehrwertsteuersatz auf Verkäufe von Neubauten ab 1. Januar 2021 von 27% auf 5% gesenkt wird. Haushalte, die sich für das Csok-Programm der Regierung qualifizieren, können die 5% Mehrwertsteuer auch beim Kauf eines neuen Hauses zurückfordern, fügte sie hinzu.