Götze nach Wechsel zur PSV Eindhoven direkt in der Startelf

Ex-Weltmeister Mario Götze steht nach seinem Wechsel zur PSV Eindhoven direkt in der Startelf des niederländischen Fußball-Erstligisten. Trainer Roger Schmidt nominierte den 28-Jährigen für die Partie bei PEC Zwolle für seine Anfangsformation.

Laut offizieller Aufstellung sollte der frühere Bundesliga-Profi gemeinsam mit Stürmer Donyell Malen das Offensiv-Duo bei der PSV bilden. Auch die deutschen Profis Philipp Max und Timo Baumgartl stehen in der Anfangsformation von PSV. Mit einem Sieg könnte Eindhoven die Tabellenführung der Eredivisie übernehmen.

Götze war Anfang Oktober zu dem niederländischen Spitzenclub gewechselt und hatte einen Zweijahresvertrag unterschrieben. Schmidt hatte zunächst noch offen gelassen, ob Götze direkt ein Kandidat für die Startelf sein könnte. «Mario ist noch nicht hundertprozentig fit, das ist logisch», sagte er. Götze war nach dem Ende seines Vertrages bei Borussia Dortmund im vergangenen Sommer vereinslos gewesen.

Ex-Weltmeister Mario Götze steht nach seinem Wechsel zur PSV Eindhoven direkt in der Startelf des niederländischen Fußball-Erstligisten. Trainer Roger Schmidt nominierte den 28-Jährigen für die Partie bei PEC Zwolle für seine Anfangsformation.

Laut offizieller Aufstellung sollte der frühere Bundesliga-Profi gemeinsam mit Stürmer Donyell Malen das Offensiv-Duo bei der PSV bilden. Auch die deutschen Profis Philipp Max und Timo Baumgartl stehen in der Anfangsformation von PSV. Mit einem Sieg könnte Eindhoven die Tabellenführung der Eredivisie übernehmen.

Götze war Anfang Oktober zu dem niederländischen Spitzenclub gewechselt und hatte einen Zweijahresvertrag unterschrieben. Schmidt hatte zunächst noch offen gelassen, ob Götze direkt ein Kandidat für die Startelf sein könnte. «Mario ist noch nicht hundertprozentig fit, das ist logisch», sagte er. Götze war nach dem Ende seines Vertrages bei Borussia Dortmund im vergangenen Sommer vereinslos gewesen.

© dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten.