web-repair.ch - Optimierung von Satzzeichen, Rechtschreibung, Grammatik und Formularen auf bestehenden InternetauftrittenAnzeige

Mit diesen Stars will Ungarn zur Weltmeisterschaft

Ungarn mausert sich im Fußball zu einem Favoritenschreck. Unentschieden gegen Frankreich und Deutschland bei der Europameisterschaft 2021 und Siege über England und Deutschland in der UEFA Nations League 2022 zeigen die positive Entwicklung, welche die Nationalmannschaft in den vergangenen Jahren hingelegt hat. In der Zukunft sollen diese Ergebnisse noch regelmäßiger werden. Drei Spieler sollen dabei eine zentrale Rolle spielen.

Fußballstadion von oben

Dominik Szoboszlai

Dominik Szoboszlai hat das Potenzial, einer der besten ungarischen Spieler aller Zeiten zu werden. Mittlerweile hat sich der Spielmacher seinen Platz im Starensemble von RB Leipzig gesichert und brilliert dort mit seiner Übersicht und gefürchteten Standards. Um den Ungarn auf die Füße zu schauen, braucht man als Fan mittlerweile zwei Abos – von Sky und DAZN. Während Sky weiterhin das klassische Fernseherlebnis bietet, ist DAZN ein moderner Streaming-Anbieter. Diese werden in den vergangenen Jahren immer beliebter, nachdem man sich frei die Spiele auswählen und von überall ansehen kann. Dabei sind laut einer Studie die Fußball-Streams von allen Sportarten am beliebtesten. Ein Grund dafür kann sein, dass es eine Wohltat ist, Szoboszlai auf die Füße zu schauen. Dessen Weg soll mit Leipzig auch noch nicht beendet sein. So gibt es bereits Gerüchte um einen Wechsel nach Spanien.

Roland Sallai

Während Szoboszlai noch Erfahrung sammeln muss, befindet sich Roland Sallai im besten Fußballalter. Mit seinen 25 Jahren ist er Teil des Freiburger Kaders, welcher derzeit die Bundesliga aufmischt, wobei er in der laufenden Saison aufgrund eines Augenhöhlenbruchs einige Spiele aussetzen musste. Wie lange Sallai noch für die Freiburger aufläuft, steht in den Sternen. So forciert der Offensivspieler seit seiner guten Leistung in der Nations League gegen England einen Wechsel. Im Sommer wurde Italien als Ziel festgelegt, dort fand sich jedoch kein Verein, welcher die Ablöseforderungen zahlen wollte. Deswegen könnte jetzt England zur neuen Heimat werden. Dort sind die Wolverhampton Wanderers und West Ham United interessiert. Geld für einen Transfer gibt es bei beiden Vereinen genug.

Milos Kerkez

Milos Kerkez ist die Überraschung der diesjährigen niederländischen Eredivisie. Bisher verpasste der 19-jährige Linksverteidiger nur ein einziges Spiel seines Vereins AZ Alkmaar und hat bereits seine ersten Spiele für das ungarische Nationalteam absolviert. Dabei überzeugt er mit seinem Offensivdrang und zeigt, dass er ein moderner Außenverteidiger ist. Es ist gut möglich, dass er in den kommenden Jahren, wie auch Szoboszlai und Sallai, in Deutschland spielen wird. Unter anderem sieht Borussia Dortmund ihn als die langfristige Lösung für die schwarz-gelbe Problemzone auf der Position. Mit dem Interesse steht Dortmund jedoch nicht allein da. Neben den Deutschen sollen auch Leicester City, Leeds United, Lazio Rom und Atlético Madrid interessiert sein.

Mit neuen Spielern zu einer Weltmeisterschaft

Obwohl sich Ungarn für die letzten beiden Europameisterschaften qualifizieren konnte, fehlt eine Teilnahme an einer Weltmeisterschaft. Das soll sich in der nahen Zukunft wieder ändern. Bereits bei der Qualifikation für die letzte Weltmeisterschaft musste man sich nur England und Polen geschlagen geben – bei der nächsten Qualifikation will man diese Hürde überwinden. Sollten sich die ungarischen Spieler weiterhin so gut weiterentwickeln, stehen die Chancen dafür auch nicht schlecht.