Gefro Banner

Ungarn stöhnt unter Schneemassen

Starke Schneefälle haben in Ungarn am Samstag landesweit den Verkehr erheblich behindert. Der Budapester Flughafen blieb bis in die Abendstunden geschlossen. In der Hauptstadt wuchs die Schneedecke auf 24 Zentimeter. Nach einer Unterbrechung sollen in der Nacht bis zu weitere 20 Zentimeter Schnee fallen. 1170 Beschäftigte und fast 100 Räummaschinen der Stadtreinigung waren pausenlos im Einsatz, um die Hauptstraßen, Brücken und Zufahrten zu Gesundheitseinrichtungen von den Schneemassen zu befreien.

Die öffentlichen Verkehrsmittel fuhren mit erheblichen Verspätungen. Auch im Zugverkehr kam es teils zu größeren Verzögerungen.

Für den mittleren Teil Ungarns löste der meteorologische Dienst die rote Alarmstufe aus. Nur alle zehn Jahre einmal komme es vor, dass innerhalb von 24 Stunden so viel Schnee fällt. Der Rekord steht bei 28 Zentimeter und stammt aus dem Jahr 1998. Für 48 Stunden liegt der Rekord bei 38 Zentimeter. Auch am Sonntag ist mit weiteren Schneefällen zu rechnen.