Regierung will zusätzliche Mittel für Landwirtschaftskammer bereitstellen

Die Ungarische Landwirtschaftskammer (NAK) wird in den nächsten drei Jahren zusätzliche Mittel in Höhe von 9,9 Milliarden Forint (27 Millionen Euro) erhalten, sagte der Leiter des Büros des Ministerpräsidenten auf einer Pressekonferenz – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.



Gergely Gulyás sagte, dass die Mittel zur Verbesserung des Systems der lokalen Landwirtschaftsmanager sowie zum „Austausch von Informationen, die für eine effektive Nutzung der EU-Fördermittel notwendig sind“, verwendet werden könnten. Die Mittel würden sicherstellen, dass die Kommunikationsdienste der NAK weitergeführt werden können, sagte er.

Landwirtschaftsminister István Nagy wies darauf hin, dass es von entscheidender Bedeutung sei, Informationen zu erhalten und auszutauschen, und sagte, dass die Regierung weitere 800 Millionen Forint neu zugeteilt habe, um die Kammer dabei zu unterstützen, „die vom Staat übernommenen öffentlichen Dienstleistungen zu erbringen“.