Gefro Banner

Renaissance-Gut in Ungarn eröffnet

Als bislang größte touristische Investition in Ungarn ist am Donnerstag das Renaissance-Gut in Bikal (Komitat Baranya) der Öffentlichkeit übergeben worden. Die landesweit einzigartige Anlage, die auch in Europa ihresgleichen sucht, versetzt ihre Besucher ins Mittelalter zurück.

Der Minister für territoriale Entwicklung, József Gráf nannte den thematischen Erlebnispark ein nachahmenswertes Beispiel, das nicht nur Schauplatz für traditionelles Handwerk, sondern auch Arbeitsplatz für jene sein kann, die die Landwirtschaft nach Strukturwandel freigesetzt hat.

Die Attraktion für 2,5 Milliarden Forint (rund 9,4 Millionen Euro) zeigt das Leben einer mittelalterlichen Stadt und eines Dorfes in der historischen Umgebung. Falkner lassen ihre Greifvögel fliegen und Ritterturniere beleben die Szene. Nach Angaben des Eigentümers wird schon am weiteren Ausbau der imposanten Anlage gearbeitet.

Weitere Informationen unter www.elmenybirtok.hu (leider nur in ungarischer Sprache)