Gefro Banner

Lexikon zum Holocaust in Ungarn erschienen

Budapest (MTI) Ein umfangreiches Lexikon von drei Bänden über den Holocaust in Ungarn wurde am Montag in der Budapester Holocaust-Gedenkstätte veröffentlicht.

Das 1’600seitige Werk umfasst Beiträge von 23 internationalen Historikern und Forschern. Laut Angaben der Holocaust-Gedenkstätte ist es die erste solche Publikation, die einen Einblick in die geographischen Orte und Details darüber gibt, wie die ungarischen Juden in Ghettos gehalten und 1944 in die Lager der Nazis deportiert wurden.

Hauptherausgeber der drei Bände ist der New Yorker Universitätsprofessor ungarischer Abstammung Randolph L. Braham. Der 85jährige Braham war an über 70 Werken über den Holocaust in Ungarn und Rumänien beteiligt. Er erhielt vom Oberrabbiner Alfred Schoner den Preis der Ungarischen Jüdischen Gemeinschaften in Budapest für sein Lebenswerk.

In Ungarn starben 550’000 bis 600’000 Menschen während dem Holocaust , die meisten von ihnen in Konzentrationslagern.