Gefro Banner

Tierschutz: Budaörs lädt zum Tag der offenen Tür

Der 27. Juni soll ein Meilenstein für den Tierschutz, den Kampf gegen das Töten herrenloser Hunde und Katzen in der Region um Budaörs und in Ungarn werden. Gemeinsam mit seinen Paten von der deutschen Tierherberge Donzdorf (Baden-Württemberg) hat der Verein der Tier- und Naturschützer von Budaörs bei Budapest zum Tag der offenen Tür eingeladen. Mit der Leitung des Donzdorfer Heimes wird auch dessen Schirmherrin, Prinzessin Eugenia von Hohenzollern, dabei sein, um mit Tierfreunden der Umgebung ebenso wie mit namhaften Tierschützern Ungarns über weitere Schritte für die Stärkung des Tierschutzes und gegen Tötungsstationen zu sprechen.

Budaörs ist ein Beispiel für hingebungsvolle Arbeit von Tierschützern auch in Ungarn. Am Beginn stand dort eine Tötungsstation, die der Verein gemeinsam mit der Budaörser Selbstverwaltung und der Tierherberge Donzdorf in ein Tierheim verwandelte. Doch ungeachtet deutlicher Fortschritte wird auch hier noch starke Hilfe von den Kommunen der Region, von freiwilligen Helfern und von Spendern dringend gebraucht. Überbelegungen im Heim, die es trotz regelmäßiger Übernahmen durch deutsche Tierfreunde gibt, zeigen das klar. Zudem geht auch landesweit in Ungarn neben Fortschritten des Tierschutzes das Töten von eingefangenen herrenlosen Hunden und Katzen weiter.

Internet: http://www.budaorsiallatmenhely.hu/de/uber-uns