Orbán: Schüler und Studenten im digitalen Unterricht erhalten kostenloses Internet

Ministerpräsident Viktor Orbán hat einen Regierungserlass unterzeichnet, der Sekundarschülern, die an digitaler Bildung teilnehmen, kostenlose Internetdienste gewährt – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.



Letzten Dienstag kehrten ungarische Schulen ab der achten Klasse zur digitalen Bildung zurück, als Teil einer Reihe von Einschränkungen, die die Coronavirus-Schutzbemühungen im Land verstärkten. In einer Videobotschaft am Samstag sagte Orbán, das Dekret garantiere diesen Schülern freien Internetzugang für die nächsten 30 Tage.

„Diejenigen, die in der digitalen Bildung studieren und das Internet zu diesem Zweck nutzen, werden für diesen Zeitraum freien Zugang erhalten. Dies wird Anlass zu Diskussionen mit den Anbietern geben, aber die Priorität ist jetzt, dass den Familien geholfen wird“, sagte Orbán auf Facebook. Er rief die Schülerinnen und Schüler auch dazu auf, weiter zu studieren, anstatt den digitalen Unterricht als Urlaub zu betrachten.