web-repair.ch - Optimierung von Satzzeichen, Rechtschreibung, Grammatik und Formularen auf bestehenden InternetauftrittenAnzeige

Verdächtiger im Fall Grünes Gewölbe kommt nach Dresden

Der Juwelendiebstahl aus dem Grünen Gewölbe in Dresden war ein Schock. Bei einer spektakulären Razzia in Berlin wurden vor knapp einem Monat erste Verdächtige gefasst. Doch zwei Verdächtigen gelang zu entkommen. Nun meldet die Polizei einen Erfolg.

Der in Berlin gefasste Verdächtige im Fall des spektakulären Dresdner Juwelendiebstahls soll noch heute nach Sachsen gebracht werden. Er werde in Dresden einem Ermittlungsrichter vorgeführt, teilte die dortige Staatsanwaltschaft mit.

Einen Haftbefehl gibt es bereits, so dass der 21-Jährige voraussichtlich in Untersuchungshaft kommt. Der Verdächtige ist einer der Zwillinge aus einem bekannten arabischstämmigen Berliner Clan, nach dem seit knapp einem Monat international gefahndet wurde. Er war am 17. November ebenso wie sein Bruder trotz eines Großeinsatzes der Dresdner Polizei in Berlin entkommen. Drei andere Männer aus dem Clan wurden verhaftet.

Am Montagabend um 19.21 Uhr wurde der Mann in der Jahnstraße im Berliner Bezirk Neukölln von einem Spezialeinsatzkommando (SEK) des Landeskriminalamtes (LKA) an einem Auto gefasst, wie die Staatsanwaltschaft mitteilte. Zielfahnder des Bundeskriminalamtes (BKA) hatten ihn gefunden. Nach dem zweiten Zwilling wird weiter gefahndet.

Am 25. November 2019 hatten mehrere Täter bei einem der spektakulärsten Einbrüche der vergangenen Jahrzehnte aus der berühmten Schatzkammer Grünes Gewölbe in Dresden Juwelen mit kaum schätzbarem Wert gestohlen.

© dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten.