Gefro Banner

Kitesurfen im österreichischen Podersdorf

PODERSDORF/ÖSTERREICH (Jamboree Medien) KITESURFEN – Die gesamte Surf-Gemeinde fand sich zum legendären Summer-Opening im österreichischen Podersdorf ein.

Für zehn Tage rückte der kleine Ort am Neusiedler See ins Zentrum der Surfwelt. Neben der europäischen Windsurfelite lag das Hauptaugenmerk besonders auf der Weltcupveranstaltung der Kitesurfer. „By the riders, for the riders“– so lautet das Motto der Professional Kiteboard Riders Association (PKRA). Im Mittelpunkt stand einmal mehr Gisela Pulido. Die erst 13-jährige Spanierin ist die Attraktion der Tour. Schon im letzten Jahr sammelte sie ihre ersten Weltcup-Punkte auf Fuerteventura und in Tarifa. Mittlerweile gehört sie zu den besten Kitesurfern der Welt. In Podersdorf demonstrierte sie ihre Stärke. Vor 8.000 Zuschauern gewann sie den Auftakt Contest vor ihren Rivalinnen Bruna Kajiya (BRA) und Karolina Winkowska (POL). Bei den Männern dominierte der PKRA-Ranglistenerste Aaron Hadlow (UK) die Konkurrenz.