Gefro Banner

Hauptplatz in Keszthely wieder frei gegeben

Hunderte Schaulustige erschienen zur feierlichen Übergabe des komplett neu gestalteten Hauptplatzes – Fő tér – inmitten von Keszthely und nahmen ihren Platz im Beisein der Direktorin der Regierungsbehörde, Dr. Sifter Rózsa und des Vorsitzenden der Abgeordnetenversammlung des Komitates, Jenő Manninger, wieder in Besitz.

Diese erinnerten in ihren Festansprachen daran, dass vor Jahren noch starker Straßenverkehr den Platz beherrschte und nun ein wunderschöner Platz für alle mit vielen Elementen zur Freizeitgestaltung entstanden ist.

Der Erzbischof der katholischen Kirche, Dr. Gyula Márfi, der Bischof der reformierten Kirche, József Steinbach und der stellvertretende Bischof der lutherischen Kirche, András Bencze, segneten die an ihren alten Platz zurückgekehrte, restaurierte Dreifaltigkeitssäule und im Rahmen einer Messe den neu gestalteten Glockenturm in der historischen Pfarrkirche am Platz.

Mit einem schönen Rahmenprogramm der Drummerformation Boombatucada und Feuerjonleuren wurde der Springbrunnen in Betrieb gesetzt.

Zur Einweihung des Platzes eröffnete bereits einen Tag zuvor im anliegenden Balaton Theater – Balaton Színház – die Fotoausstellung „Before-After“ mit Werken von László T. Mészáros, Sándor Németh und Gábor Szeiler, die noch bis zum 31. August zu sehen ist. Sie zeigt, wie sich der Platz im Laufe der Zeit verändert hat.

Mit Auftritten von jungen Talenten aus Keszthely und Umgebung, sowie mit Konzerten der angesagten Band Vad Fruttik, die anschließend zum Balaton Sound Festival nach Zamárdi weiterreiste, der Magna Cum Laude und von Leslie Szabó wurde die Bühne am Fő tér eingeweiht.

Einige Impressionen von der Einweihung finden Sie hier.