Gefro Banner

Investoren für Eurovegas Hungary

Die Eröffnung des Megaprojektes Eurovegas Hungary in Bezenye an der Grenze zu Österreich und der Slowakei war für 2010 vorgesehen und musste vermutlich wegen Finanzierungsproblemen mehrfach verschoben werden. Nun wurde laut Medienmeldungen ein neuer Termin für Anfang 2014 festgesetzt.

Die Medien berichten des Weiteren, dass es mit der Kimberly Group und einer spanischen Investmentgruppe zwei neue Investoren für das Casino Resort gibt.

Die Projektfirma soll Aussagen des Mediensprechers zufolge nach Abschluss der Verträge mit den Investoren nun über eigenes Kapital zur Abdeckung von 60% der auf mehr als 300 Millionen Euro bezifferten Gesamtkosten für das Casinoprojekt verfügen, womit auch die Gesamtfinanzierung mit Hilfe von Krediten gesichert sein dürfte.

Die Bauarbeiten sollen in Kürze begonnen werden, alle notwendigen Genehmigungen wurden bereits eingeholt. Die Betreibergesellschaft von Eurovegas Hungary hat bereits im Jahre 2006 eine 20-jährige Lizenz für den Betrieb von Casinos in Ungarn erworben, diese ist auch weiterhin gültig.

Das Megaprojekt gilt als eine der größten touristischen Investitionen in Mitteleuropa und als gutes Beispiel grenzübergreifender Zusammenarbeit.