Gefro Banner

60 Stiche je Minute – Szeged befürchtet Mückeninvasion

Szeged – Nach den Niederschlägen der vergangenen Tage kündigt sich in der südungarischen Komitatsstadt Szeged eine Mückeninvasion an. Viele Millionen Mücken konnten sich unter den für sie idealen Bedingungen entwickeln, sagte der Chef der Szegeder Umweltwirtschafts GmbH, Ferenc Szabó, der Unabhängigen Nachrichtenagentur. Messungen ergaben, dass die Mücken in der Region schon 60 mal in der Minute stechen. Das sei fast unerträglich, deshalb müssten die blutsaugenden Insekten auf jeden Fall vernichtet werden.

Für Einsätze von Flugzeugen, von denen aus die Mücken durch Versprühen von Insektengift bekämpft werden, stehen in Szeged für dieses Jahr 65 Millionen Forint (etwa 260 000 Euro) zur Verfügung. Das Geld reicht für 16 Einsätze. Falls notwendig, soll die Summe noch aufgestockt werden.