Gefro Banner

Rotes Kreuz am Balaton

Am 1. Juli 2013 hat das Ungarische Rote Kreuz seinen diesjährigen Dienst am Balaton begonnen. Bis zum 22. August leisten dreihundert Freiwillige an 19 Strandbädern von 11 Gemeinden erste Hilfe.

Die vom Roten Kreuz mit Hilfe von Sponsorengeldern bereits zum siebenten Mal eingerichteten Stationen leisten einen wichtigen Beitrag bei der Erstversorgung Verunglückter, bei der Vorbeugung von Unfällen und bei der Sicherheit der Urlauber. Sie sind des Weiteren Anlaufpunkt zur Versorgung von Sonnenbränden, Übelkeit und anderen Wehwehchen.

Die Freiwilligen des Roten Kreuzes, allen voran der junge Nachwuchs, haben seit dem Jahre 2007 mehr als 20.000 Verletzte erstversorgt, in vier Fällen sogar lebensrettende Maßnahmen eingeleitet.

In diesem Jahr stehen dank großzügiger Sponsorenmittel an allen Stationen halbautomatische AED-Defibrillatoren zur Verfügung. Die Selbstverwaltungen unterstützen die Arbeit der Freiwilligen, die täglich zwischen 10-18 Uhr ihren Dienst tun, mit einer warmen Mahlzeit pro Tag.