Gefro Banner

Die Reise unbeschadet überstehen

Egal ob man häufig oder selten, beruflich oder privat, mit oder ohne Gepäck verreist, es ist meist ein kräftezehrendes Unterfangen. Und das liegt in erster Linie am Ablauf der Reise. Denn wer ohne irgendwelche Vorbereitungen zu treffen im Halbschlaf zum Flughafen stürmt, der kann sich mit Sicherheit auf einen stressigen Tag einstellen. Wer sich aber vorher ein klein wenig Zeit nimmt, um die Reise durch zu planen, der wird am Ende mit einer erholsamen Zeit belohnt, die man für so schöne Dinge wie Lesen oder Musik hören nutzen kann. Und das Beste daran, wenn man am Zielort ankommt, kann der Urlaub gleich beginnen und man muss sich nicht erst im Hotel erholen.

Bevor es also los geht, sollte jeder Schritt einmal kurz durchdacht werden, um auf alle Eventualitäten vorbereitet zu sein. Am besten fängt man beim Gepäck an und arbeitet sich Schritt für Schritt nach vorne. Wer mit dem Flugzeug verreist, sollte vorher unbedingt in Erfahrung bringen wie viel Gepäck man überhaupt bei seiner Airline mit an Bord nehmen darf. Das ist je nach Fluggesellschaft unterschiedlich und kann bei einer Überschreitung ganz schön teuer werden. Am besten also den Koffer zuhause nochmal auf eine Personenwaage stellen. Ebenfalls sollte das Handgepäck überprüft werden, bekanntermaßen sind ja Flüssigkeiten darin nicht mehr erlaubt.

Ladegerät, Flughafentransfer und Reiseapotheke

Außerdem sollten gerade die, die beruflich verreisen, sich über ihre Stromversorgung Gedanken machen. Gibt es vor Ort andere Steckdosenanschlüsse, besorgt man sich im Idealfall noch davor einen entsprechenden Adapter. Zumindest für das Smartphone sollte man im Notfall alle möglichen Stromversorgungen gewährleisten können. Denn damit kann man sich auch schon einen weiteren Stressfaktor bei der Reise vom Hals halten, nämlich das Taxifahren. Am Zielort gelandet, kann man sich dort mit dem Smartphone einen Fahrer bestellen. Lästiges Anstehen an der Taxischlange fällt damit dann schon mal weg. Außerdem, wer bei Blacklane früh genug bucht, wird vom Chauffeur am Gate abgeholt und muss sein Gepäck nicht mal selbst tragen.

So kann man, vorausgesetzt alles ist gut geplant von der eigenen Haustür bis zum Hotel, vollkommen stressfrei Reisen. Damit das dann auch so bleibt, gehört zur Grundausstattung natürlich unbedingt eine kleine Reiseapotheke. Denn nicht nur wenn man nach Indien reist, können einen plötzliche, unaufhaltsame Reisediarrhöen überraschen. Am besten man packt, selbstverständlich auch schon zuhause, etwas gegen Fieber, Schmerzen und Durchfall ein. Damit sollten dann die größten Stressfaktoren beseitigt sein, um nicht nur den Urlaub, sondern auch schon die Reise entspannt zu überstehen.