Regierung will Flughafen in Székesfehérvár-Börgönd ausbauen

Der Minister für Innovation und Technologie, László Palkovics, skizzierte am Samstag nach einem Treffen mit den lokalen Verantwortlichen Pläne, den Flughafen Székesfehérvár-Börgönd, einen der ältesten des Landes, in ein Zentrum für Freizeitflüge, Ausbildung und Forschung umzuwandeln – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.



Palkovics sagte, die Regierung habe 750 Millionen Forint (2 Mio. EUR) für die Vorbereitungen zur Modernisierung des Flughafens im Nordwesten des Landes vorgesehen, um ihn für kleine Geschäftsflugzeuge, Freizeitflugzeuge und Pilotenausbildung sowie für die Entwicklung von Drohnen zu erweitern. Er fügte hinzu, dass sich die Entwicklungen auch auf den benachbarten Industriepark erstrecken würden.

Er sagte, dass der Székesfehérvár-Campus der Óbuda Universität, die 30 Milliarden Forint Unterstützung für ein neues Technologie-Forschungszentrum erhält, den Flughafen für die Luftfahrtforschung und -entwicklung nutzen kann. Die Entwicklung des Flughafens wird im Rahmen des Regierungsprogramms „Moderne Städte“ durchgeführt.