Gefro Banner

Polizei am Balaton startet am 1. Juli in die Saison

Siófok – Koordinierte Polizeikooperation rund um den Balaton soll in der Saison die Urlauber am „ungarischen Meer“ vor Kriminalität schützen, berichtet das Unabhängige Multimedia Zentrum Balaton. Mit diesem Ziel schlossen die Polizeihauptmannschaften der Komitate am See eine Vereinbarung mit dem Ministerium für Selbstverwaltung. Mit Beginn der Polizeisaison am 1. Juli nehmen Mini-Informationszentren ihre Arbeit am Plattensee auf, die ständige Präsenz der Beamten sichern. Vor allem sollen mit ihrer Hilfe die Feriengäste vor Taschendiebstählen, Glücksspielen und Belästigungen geschützt werden.

Als eine neue polizeiliche Dienstleistung arbeiten Hotelreferenten der Polizei, die neben prophylaktischen Aufgaben auch für die Aufnahme von Anzeigen zur Verfügung stehen, wenn Hotelgäste Opfer von Straftaten wurden. Berittene Polizisten sind wie in den zurückliegenden Jahren unterwegs. Sie haben sich bewährt, weil sie Kleinkriminelle abschrecken und vom Pferderücken eine besonders gute Sicht auf das Geschehen haben. Zudem kennen Touristen sie schon als kleine Attraktion. Daneben sind Polizisten per Fahrrad und zu Fuß an den Stränden, auf Parkplätzen und in Einkaufszentren unterwegs.